20.04.2015

20.000 in München gegen TTIP

 

20.000 Menschen haben am Samstag in München am globalen Aktionstag gegen TTIP, CETA und TiSA demonstriert. 750 Aktionen in 45 Ländern - auf der ganzen Welt sind Menschen gegen die derzeit verhandelten Freihandels- und Investitionsabkommen aufgestanden. In München, wo das Bündnis Stop TTIP München aufgerufen hatte, gab es dabei die größte Demonstration. In bunten Kostümen, mit Trommeln und Transparenten und absolut friedlich zogen die Demonstranten vom Stachus zum Odeonsplatz. Familien, Kinder, Senioren, Umweltaktive, Globalisierungskritiker, Bürgerrechtler, Datenschützer, Hilfswerke, kirchliche Gruppen: Sie alle gingen auf die Straße. Die Demo repräsentierte eine enorme Bandbreite der Gruppen, in denen sich inzwischen Protest regt.

Unser Druck darf nicht nachlassen: Beim G7-Gipfel am 7./8. Juni treffen sich die obersten Volksvertreterletztes der Staaten, die maßgeblich über die Freihandeslverträge verhandeln. Dort können wir ihnen allen zeigen, dass sie endlich die Stimme der Mehrheit des Volkes beachten müssen. Umweltschutz, Verbraucherrechte, Sozialstandards und unsere demokratischen und rechtsstaatlichen Verfahren dürfen nicht den Gewinninteressen der transnationalen Konzerne geopfert werden. Für die Entwicklungsländer würden die Abkommen weitere Benachteiligug und größere Armut zur Folge haben. Sie dürfen nicht abgeschlossen werden!

Gehen wir gemeinsam auf die Straße! Am 4. Juni sehen wir uns alle in München zur Großdemo wieder!

 

Links:

Bündnis Stop TTIP München

Videobericht vom Bayrischen Rundfunkt

Fotos und Tonmitschnitte der Redebeiträge (Attac München)

Presseberichte: Abendzeitung, tz

 

 

Abschlusskundgebung am Odeonsplatz. Foto: Markus Weber
Auftaktkundgebung am Stachus. Foto: m089/ Attac München
Auftaktkundgebung am Stachus. Foto: m089/ Attac München
Auftaktkundgebung am Stachus. Foto: m089/ Attac München

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf Facebook:

https://www.facebook.com/g7demo

Unsere Facebook-Seite für die G7-Demo ist eine offene Seite. Sie können sich dort informieren OHNE sich bei Facebook anmelden bzw. registrieren zu müssen.

Hier finden Sie aktuelle Termine zu den G7-Protesten