29.04.2015

Unsere Forderungen: TTIP stoppen! Klima retten! Armut bekämpfen!

Vom 7. bis 8. Juni werden auf dem G7-Gipfel im Schloss Elmau von den Staats- und Regierungschefs der führenden Industriestaaten wichtige Weichen für die künftige Weltpolitik gestellt. Wir aber sind die Mehrheit der Bevölkerung - das wollen wir den Mächtigen dieser Welt mit einer eindrucksvollen Großdemonstration zeigen. Wir fordern von den Beteiligten des G7-Gipfels dabei eine grundsätzlich andere Politik. Unsere Forderungen:

  • Wir fordern, dass die Verhandlungen über TTIP und TiSA gestoppt werden und CETA nicht ratifiziert wird. Wir brauchen internationale Vereinbarungen zum Schutz von sozialen und ökologischen Standards statt zum Schutz von Konzerngewinnen.
  • Auf dem G7-Gipfel müssen verbindliche Zusagen zu Klimazielen gemacht und damit klare Signale an den Klimagipfel im Dezember in Paris (COP 21) gesendet werden. Die Industriestaaten müssen konsequent von fossilen Energieträgern auf Erneuerbare Energien umsteigen und Fracking beenden.
  • Die bisherige Politilk der G7 fördert Hunger und Armut. Die Schere zwischen Arm und Reich muss  durch faire Handelsbedingungen und mehr Steuergerechtigkeit geschlossen wird, die Zusage, 0,7 Prozent des Bruttoinlands-Produkts für Entwicklungshilfe auszugeben, endlich erfüllt werden. Außerdem müssen die G7-Staaten Schluss machen mit ihrer menschenverachtenden Politik der Abschottung gegenüber Flüchtlingen!

 

Unterstützen Sie diese Forderungen, dann unterzeichnen Sie bitte unseren Aufruf

 

Links:

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf Facebook:

https://www.facebook.com/g7demo

Unsere Facebook-Seite für die G7-Demo ist eine offene Seite. Sie können sich dort informieren OHNE sich bei Facebook anmelden bzw. registrieren zu müssen.

Hier finden Sie aktuelle Termine zu den G7-Protesten