05.06.2015

G7-Demo: Presseschau

 

Die G7-Demo am 4. Juni 2015 war mit 40.000 Teilnehmern die größte Demonstration in München seit 20 Jahren und hat ein großes Medienecho nach sich gezogen. Eine Übersicht (wird aktualisiert):

 

TV

 

Zeitungen und Magazine Print-Ausgaben

  • Süddeutsche Zeitung vom 05.06.2015, S. 1: "Gegen-Prozession", Berichte S. 6, München, Bayern, S. R7: "Wasserbecher statt Wasserwerfer". "So geht Protest. Sie sind nicht freundlich zu den Mächtigen, wahrlich nicht. Aber sie sind friedlich, fröhlich und fantasievoll. Und vor allem sind sie viele, sehr viele."
  • Frankfurter Rundschau vom 05.06.2015, S. 1: "TTIP stoppen, Klima retten, Armut bekämpfen: Zehntausende protestieren gegen G7", Berichte auch auf S. 2 ("Das Recht der 99 Prozent") und 3. "Die Forderungen der G7-Gegner sind alt und immer noch aktuell."
  • FAZ vom 05.06.2015, S. 2: "Die letzten Tage bis Elmau" (online mit Registrierung). "Es war die Stunde der Familienväter, die den Nachwuchs samt handgemaltem Transparent gegen TTIP schulterten; der Trachtenträger [...], die bangen, dass ihr kleiner bäuerlicher Betrieb einer globalisierten Landwirtschaft nicht statthalten könnte; der Protestveteranen, die das gebleichte T-Shirt, in dem zu "Klassenkampf statt Wahlkampf" aufgerufen wird, wieder einmal aus dem Schrank holen."
  • taz vom 05.06.2015, S. 1: "Kommentar zum G7-Gipfel: Schmierentheater im Schlosshotel"
  • Die Welt vom 05.06.2015, S. 4: "Tausende machen sich warm für Protest gegen G-7-Gipfel in Elmau" u.a. über die "Big Heads" von Oxfam: "Sieben Mitglieder der Hilfsorganisation packen sich je einen Kopf auf die Schultern und maschieren mit den etwa 34.000 Demonstranten bei herrlichstem Kaiserwetter los, um ihrem Protest gegen das Großkoperten-Treffen sichtbar Ausdruck zu verleihen. Oxfam wolle mit den fies grinsenden Visagen ein Zeichen setzen gegen soziale Ungerechtigkeit und für den Kohleausstieg."
  • Die Welt kompakt vom 05.06.2015, S. 16: "Nehmt das, Big Heads!"
  • junge Welt vom 05.06.2015, S.1: "40.000 gegen Sieben", Berichte auch auf S. 3. "[...]  hatte sich eine bunte Masse versammelt, in der Angehörige der jungen »Generation Praktikum« ebenso vertreten waren wie Gewerkschafter, Rentner und Bauern. Fahnen der Deutschen Kommunistischen Partei, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, der Grünen Jugend und von Umweltgruppen waren zu sehen, dazwischen Dreadlocks und Dirndl, regenbogenfarbene Pace-Flaggen und die weiße Friedenstaube auf blauem Grund. [...] Die Organisatoren der Großdemonstration betonten noch einmal, dass es keine Spaltung zwischen den Gruppen, die den »Gipfel der Alternativen« ausrichteten, und dem Bündnis »Stop G 7 Elmau«, das zu Blockaden rund um den Tagungsort in den Alpen aufruft, gebe. Ziviler Ungehorsam und die inhaltliche Gegenveranstaltung gehörten zusammen, erklärten sie unter Applaus."
  • neues deutschland vom 05.06.2015, S. 1: "Protestauftakt gegen G7-Gipfel".
  • BILD München vom 05.06.2015, S. 12: "Gelb-schwarzer Block"
  • Münchner Merkur vom 05.06.2015, S. 1: "Gipfel-Protest startet friedlich",  Kommentar S. 2, Berichte auch auf S. 3 ("Tanzt die Revolution"), 10, 13. "Die Demo war laut Polizei die größte in München seit 1992.", "Wilde Kostüme, laute Tanzmusik von den Protestwagen. Ein bisschen Volksfest, ein bisschen Christopher Street Day."
  • tz 05.06.2015, S.1: “O'gipfelt is“, Berichte auch auf S. 2/3 ("Jetzt sprechen wir ein Machtwort!") und 3. "Mit 34 000 friedlichen Demonstranten aller Generationen erlebte München gestern die größte und friedlichste Demo aller Zeiten. [...] Es sind die Sorgen der Welt, die die Bürer, Friedens- und Ökoaktivisten auf die Straßen trieb. TTIPO und die Gentechnik, eiskalter Kapitalismus auf dem Rücken der Ärmsten, der Umgang mit den Flüchtlingen, Bienensterben, Naturschutz, Agrarfabriken und Kriegsgefahren. Quer durch alle Generationen, vom Kleinkind bis zum Greis waren gestern auf dem Zug vom Stachus zum Odeonsplatz vertreten."
  • Abenzeitung vom 05.06.2015, S. 1: "Das ist doch der (wahre) Gipfel!", Berichte auch auf S. 4 ("Viezrigtausend gegen sieben"), 10, 11. "Kinder im Leiterwagerl und in der Kraxn, Omas mit Sonnenhüten, junge Männer mit selbstgemachten Schidlern, Senioren und Studenten, Bankler und Bauern: Der Protest ist vielfältig. Und er ist freidlich."
  • Augsburger Allgemeine vom 05.06.2015, S. 1: "34.000 demonstrieren in München", Bericht auch auf S. 4 "Gemeinsam gegen die "Großkopferten""
  • Merkur vom 10.06.2015: "Vom Erfolg überrascht"

 

Zeitungen und Magazine Online-Ausgaben

 

Radio

 

Internationale Presse

 

(wird fortgeführt und vervollständigt)

 

 

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf Facebook:

https://www.facebook.com/g7demo

Unsere Facebook-Seite für die G7-Demo ist eine offene Seite. Sie können sich dort informieren OHNE sich bei Facebook anmelden bzw. registrieren zu müssen.

Hier finden Sie aktuelle Termine zu den G7-Protesten